Aktuelle Meldungen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Themen aus unserer Ortsgruppe und unserer Gegend

Foto: NABU / Marcus Bosch 

Waldentdeckertag - Wer nagt denn da? Für Kinder im Grundschulalter

17.03.2022

 

Umgestürzte Bäume, überflutete Wiesen, komische Bauten im Wasser... Wer ist denn da am Werke? Bei einer kleinen Wanderung laufen wir durch den Wald zu unserem spannenden Baumeister. Dort gibt es viel zu sehen und zu entdecken! Mit Spiel, Spaß und Wissen endet der Tag auf dem Grillplatz an der Steina.

 

Die Wanderung ist gedacht für Grundschüler ab der 1. Klasse, Rolli kein Problem, wenn Begleitung dabei sein kann. Die Dozentin ist Naturpädagogin und Gewässerführerin.

 

Eine Veranstaltung der VHS in Zusammenarbeit mit der NABU Ortsgruppe Oberes Wutachtal.

 

Leitung: Nadine Ketterer

Termin: Freitag, 13.05.2022, 15:00 - 19:00 Uhr

Treffpunkt: Bonndorf, Sportplatz Wellendingen

Preis: € 15,-

 

Anmeldungen über info@nabu-oberes-wutachtal.de

 

Anmeldeschluss: 08.05.2022

 

Bitte mitbringen: Feld-Wald-Wiesen geeignete Kleidung, evtl. Sonnenschutz oder Regenschutz und Vesper.

 

 


Renovierung Insektenhotel in Holzschlag


17.03.2022

 

Bis Ende März werden wir das NABU-Insektenhotel auf dem Bienenlehrpfad in Holzschlag renovieren. Weitere Infos finden Sie unter "Aktionen".


Renaturierung der Wutach bei Stühlingen, Weizen und Schleitheim

16.03.2022

 

Nach den jahrelangen planerischen Vorarbeiten vom Regierungspräsidium Freiburg und dem Kanton Schaffhausen wurde am 19. November 2021 in feierlichem Rahmen von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Regierungsrat Martin Kessler (Schaffhausen) und dem Waldshuter Landrat Martin Kistler im Beisein von weiteren Schweizer und deutschen Gästen das Projekt Renaturierung der Wutach eingeweiht.

 

Die Renaturierung dieses Teils der Wutach ist gemeinsam mit unseren Schweizer Nachbarn erfolgt. Mit der Neugestaltung der Flusslandschaft wird nicht nur der Hochwasserschutz verbessert, sondern auch ein Naherholungsgebiet geschaffen, das sich hier in der Grenzregion großer Beliebtheit erfreut.

Aus der kanalisierten und eingezwängten Wutach entsteht wieder ein verzweigter und lebendiger Wildfluss. In dessen neugestalteten Flusslauf entstehen neue, ökologisch wertvolle Lebensräume für Flora und Fauna.

 

Im Einzelnen:
Auf rund einem Kilometer Länge wurden zwischen dem Weizemer Steg und den Sportanlagen des SV Stühlingen in drei Teilabschnitten neue Seitenarme und Überflutungsflächen geschaffen. Mit dem Erdabtrag für den Bau der Seitenarme und Überflutungsflächen wurde dem Fluss Raum zur freien Entwicklung geschaffen.

 

Angestrebt wurde ein sich durch das vergrößerte Flussbett schlängelndes, naturnahes Gewässer. Um dies zu erreichen wurden zusätzlich in die Gewässersohle und die Uferbereiche Holz oder Steine eingebaut. Diese initiieren Seitwärtsbewegungen des Flusses, die wiederum ökologisch wertvolle, variierende Strömungsverhältnisse und Flusstiefen schaffen. Außerdem bieten eingebaute Wurzelstöcke oder Baumstämme Rückzugsräume für viele Arten und sichern gleichzeitig die neuen Uferböschungen vor Erosion.

 

Die Schaffung zusätzlicher Retentionsräume ist ein weiteres wichtiges Ziel der Umgestaltung des Flusses. Die neuen Überflutungsbereiche werden zukünftig im Hochwasserfall bis zu 30.000 Kubikmeter Wasser aufnehmen und somit Hochwasserspitzen abdämpfen.

 

 

Die Wutach wird in diesem Bereich wieder ein Eldorado für Insekten, Vögel und Fische. Wir werden Sie über die ökologische Entwicklung die nächsten Jahre auf dieser Seite informieren.

Fotos: NABU Oberes Wutachtal / Artur Schuler